Messkonzepte Notstromlösungen

Wir erläutern hier, welche Massnahmen getroffen werden müssen, um eine Notstromlösung korrekt zu messen, damit diese für die Abrechnung im smart-me Billing verwendet werden kann. 

Voraussetzung

Sie brauchen ein smart-me Professional Abo 

Voraussetzungen

Dieses Messkonzept kann genützt werden, wenn in einem Objekt eine Notstromanlage eingesetzt wird. 

Wir gehen davon aus, dass die Notstromanlage eine Blackbox ist und weder PV noch die Batterie AC-seitig im "Notstrom-Gerät" gemessen werden können. 

Hinweis: Sollte der Hersteller den Einbau von Geräten im Notstromgerät ermöglichen, können Sie ein ganz normales Messkonzept von smart-me vorsehen und die nötigen Zähler direkt in der Notstromanlage verbauen.

Skizze

HAK, Wohnung, Allgemein und Heizung werden gemessen, gemäss allgemeinem Messkonzept (Kreis mit einem + im Kreis)

Vor- und nach dem Notstromgerät wird je ein Zähler verkehrt verbaut (Kreis mit einem -1). Notstrom exkl. Solar und Notstrom inkl. Solar.

Optional kann eine weitere PV-Anlage zwischen den beiden Zähler Notstrom exkl. Solar und Notstrom inkl. Solar gemessen werden.

Messkonzept

Um die Notstromanlage zu messen, ist es nötig, vor und nach der Notstromanlage einen Zähler "verkehrt" zu installieren. Der Zähler kann verkehrt angeschlossen werden, in dem bei L1, L2 und L3 die Kabelführung zwischen IN und OUT vertauscht wird.

In diesem Fall wird ein Zähler vor der Produktion und ein Zähler nach der Produktion "verkehrt" angeschlossen. (Gemäss Skizze mit Zähler -1)

Die zwei Zähler Produktion "verkehrt" beinhalten in der Regel nur die Notstromanlage. Es ist jedoch möglich, eine PV-Anlage zwischen den Zähler einzufügen, wenn diese zum gleichen Preis im smart-me Billing verrechnet werden soll. (Produktion alternative Energie).

Zudem ist ein Virtueller Zähler nötig, der wie folgt zusammengesetzt wird:

Produktion (virtuell) = "Notstrom inkl. Solar" minus "Notstrom exkl. Solar"

Notstrom Produktion virtuell

Billing

Im Billing muss ein Batterietarif definiert werden. Der Solarzähler entspricht dem virtuellen definierten Zähler "Produktion"

Alle weiteren Konfiguration können wie gehabt eingetragen werden.

Einschränkungen

Aktuell ist bis auf den Verbau von zwei verkehrten Zählern und einem zusätzlich benötigtem virtuellen Zähler keine Einschränkung bekannt.